Blog

10

Jul
kleine Freunden und Leiden

Das Wannsee-Fahrrad wurde geklaut! ))))-:
Immerhin hat es über zwei Jahre an einem Bahnhof am Wannsee durchgehalten. Erfreulicherweise waren grade weder Trolink noch Rücklicht montiert, die einzigen wertvollen Teile an dem Rad. Und der neue Reifen, den der Chronist eigentlich montieren wollte, ist auch noch nicht gekauft.
Was lernt der Chronist?
Auch ein sehr billiges und an sich wertloses Fahrrad sollte codiert sein ! - Das schreckt Diebe ab und erleichtert der Polizei die Arbeit erheblich
Codierungen nehmen regelmäßig die Polizei oder zum Beispiel der ADFC vor.

Zur Versöhnung durfte der Chronist neulich bergauf am Kaiserdamm (ja, Berlin hat tatsächlich nennenswerte Steigungen) bei einem Ampelstart dem Fahrer eines (leeren) Lastenrades (Einspurer) mit seinem (leichtbeladenen) Trolink-Gespann ganz deutlich das Hinterrad zeigen.... (-:

CLICK HERE

29

Jun
Kleinigkeit

Ne, das ist jetzt wirklich nix besonderes - der Teppich wog grade mal 9kg und ist 1,20cm hoch. Da er aber partout nicht fliegen wollte, mußte halt der Trolli herhalten.

CLICK HERE

24

May
Noch ein Rekord

EINE GROSSE BITTE: WENN ÜBERHAUPT - MACHEN SIE SOWAS NUR MIT ÄUẞERSTER VORSICHT NACH!! Das bisher größte Transportvolumen mit dem TROLINK3 - ca. 1 cbm, also 2000l. Nicht in jedem Kleinwagen bringt man eine zusammengerollte Matratze (200x140cm) unter... Die Fahrt zum Bahnhof - und dann weiter mit der S-Bahn zum Recyclinghof am Südkreuz - verlief erstaunlich problemlos. Und der TROLINK3 hält jetzt auch ziemliche Auflagekräfte aus. Trotzdem - so eine Ladung ist kopflastig und birgt ein hohes Risiko des Umkippens. Bitte äußerste Vorsicht - wer das partout ausprobieren möchte, fahre bitte sehr langsam und bleibe in ruhigen Nebenstraßen. Aber es funktioniert.... (-;

CLICK HERE

12

Nov
Publikumspreis

Wir freuen uns sehr über die Verleihung des Publikumspreises auf der "Startup Cycling 2017" in Berlin und bedanken uns herzlich bei allen Kongreßteilnehmern, die für den TROLINK gestimmt haben.

CLICK HERE

11

Sep
Paketdienst

Der Chronist hat es nicht so sehr weit bis zur Annahmestelle eines namhaften Paketdienstes - aber 1,5km zu Fuß sind ihm doch lästig. Er war wenig optimistisch, daß sich dieses sperrige Paket (90x90x20cm, 10kg) gut auf dem faltbaren Sackkarren machen würde, doch das Ergebnis überraschte. Das Fahrverhalten war erstaunich stabil, Kopfsteinpflaster und Bordsteinkanten wurden mit Bravour genommen. Auf dem großen Parkplatz des Paketdienstes wurden schließlich Kippversuche unternommen. Bei den engstmöglichen Kurven mit der höchstmöglichen Geschwindigkeit gelang es dann doch, den Anhänger zum Kippen zu bringen, was sehr glimpflich abging, weil lediglich eine Ecke des Kartons den Boden berührte.
Fazit: Problemlos - trotzdem ist bei dergleichen Experimenten natürlich große Vorsicht geboten!
P.S.: Im Hintergrund von Bild 1 ein bißchen Schleichwerbung für die Lieblings-Wohnungsbaugenossenschaft des Chronisten. Dieser hat das genossenschaftliche Wohnen erst im Frühjahr 2015 kennengelernt und kann es in jeder Hinsicht uneingeschränkt empfehlen ! - Details unter http://wohnungsbaugenossenschaften.de und http://1892.de.

CLICK HERE

24

Aug
Notfall

Ganz klar - diese arme Frau braucht einen Trolink... - Leider hatte ich keinen dabei.

CLICK HERE

30

May
Messe

Wir sind wohlbehalten von der Messe - der VeloHambureg 2017 - zurück. An- und Abreise erfolgten natürlich - standesgemäß - mit einem TROLINK-Gespann (unter tatkräftiger Mithilfe der Deutschen Bahn, das soll nicht verschwiegen werden).
Leider ist die konzerneigene Personenwaage bei einer Überschwemmung im Bad eingerostet, daher kann ich das genaue Anhängergewicht nicht angeben - gefühlt waren es deutlich über 25kg...
Was auf dem Bild so aussieht wie Ausrüstung, die unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fällt, ist unser zerlegbarer Messestand. Die Konstruktionsabteilung hat ein ziemlich taugliches Produkt gezaubert - leicht, stabil und Trolley-transportabel.

CLICK HERE

11

May
Neulich beim Schrotthändler

Für den Belastungstest auf dem Prüfstand haben wir einen kurzen Stahlträger besorgt. Abtransport erfolgte mit einem angeblich bis 70kg zugelassenen Sackkarren - dessen Radaufhängung das Aussteigen aus der S-Bahn nicht überstand. Wenigstens war er noch fahrfähig; der restliche Heimweg am TROLINK war dann kein Problem.
Wir vermelden stolz: 27kg Gesamtgewicht - neuer Rekord! - Und noch immer mit Material aus dem 3D-Drucker, das weniger als die halbe Zugfestigkeit hat, verglichen mit dem Material der Serienausführung.

CLICK HERE

24

Apr
Nachwuchs

Man sieht es nicht auf den ersten Blick - aber dieser junge Herr ist Trolley-Fahrer. Die zuständige Fachabteilung war baß erstaunt - aber es gibt tatsächlich Schultrolleys von einem renommierten deutschen Hersteller, und wieder ist die Trolley-Welt in unserem Kopf ein wenig bunter geworden. Und der junge Herr war dankbar für die Anregung, die schon reichlich verschlissenen Räder seines Fahrzeugs auszutauschen.

CLICK HERE